Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsinformatiker/in

Städt. Fachschule für Datenverarbeitung

2-jährige berufliche Fortbildung in Vollzeitform zum/zur Staatlich geprüften Wirtschaftsinformatiker/in

Ziel

  • Staatliche Abschlussprüfung
  • Fachschulreife (= mittlere Reife + Berufsabschluss) nach erfolgreichem Abschluss des ersten Schuljahres
  • Fachhochschulreife kann erlangt werden durch zusätzliche Belegung der Fächer Mathematik, Englisch und Naturwissenschaftliche Grundlagen sowie einer bestandenen Ergänzungsprüfung im Fach Englisch im 2. Schuljahr.

Aufnahmevoraussetzung

  • abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr
  • ohne kaufmännische Berufsausbildung: mindestens 7-jährige kaufmännische Berufspraxis

Anmeldung

  • bis 30. April des aktuellen Schuljahres
  • vorzulegen:

    • Anmeldeformular
    • Kopie des Abschlusszeugnisses der Berufsausbildung
    • Nachweis der einjährigen kaufmännischen Tätigkeit

 

Kosten

  • Schulgeld: 250 € pro Halbjahr
  • Auslagenersatz monatlich 6,00 €

Förderungsmöglichkeiten

nach den Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) und nach dem sog. "Meister-BAföG"

Schwerpunkte

  • Kaufmännisches Schnittstellenwissen mit Verknüpfung zur SAP ECC 6.0 
  • Vertiefte Kenntnisse der Anwendungsentwicklung mit Java und C#
  • Vertiefte Datenbankenntnisse in Oracle, SQL-Server und MySQL
  • Kenntnisse über Hard-/Software, Netzwerke und Betriebssysteme

Einsatzmöglichkeit

Von der klassischen Anwendungsentwicklung über IT-Beratung bis zum Controlling