Mit Erasmus+ drei Wochen in London

Zum insgesamt dritten Mal konnten alle Schüler im 2. Ausbildungsjahr freiwillig an einem dreiwöchigen Erasmus+ Mobilität teilnehmen. Die Auszubildenden besuchten im Juli 2019 zunächst einen mehrtägigen Sprachkurs, bevor sie ein zu ihrem Berufsbild passendes Praktikum in Saint Albans absolvierten. Am Wochenende nutzten die Teilnehmer regelmäßig die Möglichkeit, die circa 30 Kilometer entfernte Hauptstadt London zu besuchen und zu erkunden.

Durch den anstehenden Brexit am 31. Oktober 2019 besteht eine Rechtsunsicherheit, EU-Mobilitäten weiterhin in England anbieten zu können. Die Schule wird versuchen, das Programm in Irland oder Malta im Jahre 2020 fortzusetzen, da die Resonanz der Teilnehmer, ein von der EU gefördertes Auslandspraktikum wahrnehmen zu können, durchweg positiv ist.