Wettbewerb "KLIMA-Macher" der Stadt Würzburg - SchülerInnen des BSZ gewinnen Preisgeld von insgesamt 1.500 € für drei Klimaschutzprojekte

Bei dem vom Oberbürgermeister Christian Schuchardt ins Leben gerufenen Wettbewerb waren Ideen für den Klimaschutz mit Vorbildcharakter gesucht. SchülerInnen der Klasse A12 hatten zusammen mit ihrem Lehrer Studienrat Manuel Thaler drei innovative Projektideen eingereicht.

 

Bei der Preisverleihung in der Umweltstation erhielt das Berufliche Schulzentrum für die Projekte "Aschenbecher und Mülltrennung", "Wasserspender" und "Fahrgemeinschaft" jeweils eine Fördersumme von 500,- €. Weitere Preise für die Klasse A12 sind eine Führung durch das Energy Efficency Center im Zentrum für Angewandte Energieforschung sowie durch die Ausstellung "Das Smartphone - versteckte Schätze und dunkle Geheimnisse" im Mineralogischen Museum. Außerdem darf die Klasse an der Veranstaltung "Mobilität in Würzburg" im Rathaus teilnehmen.

 

Bewertet wurden die eingereichten Projekte von einer Expertenjury, zu der unter anderem Wissenschaftler der Universität Würzburg und der TU München gehörten. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!